Skip to main content

- Salzburg - Weltkulturerbe
- Salzburg - die Stadt des Mozart
- Salzburg - die Stadt der Festspiele

Salzburg - die Stadt, die zu jeder Jahreszeit und zu jeder Tageszeit für Jedermann Lebensart und Kultur, Geschichte und sprudelndes Leben bereit hält.

Bilder - Fotos
die Festung Hohensalzburg
das Kloster Nonnberg

Die Festung Hohensalzburg liegt auf dem Festungsberg (Stadtberg) hoch über der Stadt und gilt als das Wahrzeichen von Salzburg. Nach Nordwesten geht der Berg in den Mönchsberg über und der Ausläufer des Festungsberges im Osten nennt sich Nonnberg. Unter den den Nonnbergbasteien (östliche Außenanlagen der Festung) gründete Ehrentrudis - die Nichte des Hl. Rupert -  das älteste, seit seiner Gründung 713/715 ununterbrochen bestehende Frauenkloster nördlich der Alpen.

Bischof Rupert hatte die unter den Römern Juvavum heißende und 488 aufgegebene Stadt 696 als die Reste der alten Römerstadt geschenkt bekommen und brachte die Stadt zu neuer Blüte.

Die Festung Hohensalzburg - mit über 7.000 m² bebauter Fläche (einschließlich der Basteien über 14.000 m²) Europas größte, ins 11. Jahrhundert zurückreichende Burganlage. Sie ist die größte vollständig erhaltene Burg Mitteleuropas und mit jährlich über einer Million Besuchern die am häufigsten besuchte Sehenswürdigkeit Österreichs außerhalb Wiens.

1077 beginnt die Geschichte der Festung mit dem von Gebhard (1010–1088) gebauten Wohnturm (heute noch der Kern des Hohen Stockes), einer kleinen Kirche und einem kleinen Wohngebäude samt zugehörigem Mauerring.

Vom 12. Jahrhundert bis zum 14. Jahrhundert entwickelte sich die Festung durch die Anlage des äußeren Befestigungsrings schon weitgehend die heutige Ausdehnung.


für Fragen

Festung

Nonnberg