Skip to main content

Interessantes in Kurzform aus dem Berchtesgadener Land mit Rupertiwinkel - dem Südosten Bayerns
  mehr lesen  - bitte hier klicken  

Licht gibt Hoffnung!
Aus dieser Hoffnung erwächst Zuversicht!
Und diese Zuversicht braucht Zusammenhalt,
damit über all dem der Stern steht,
aus dem das Licht der Hoffnung strahlt.

Die Besten Wünsche für Euch alle!
Rosi und Hans



Strahlendblauer Himmel mit dichtestem Nebel zu Füßen

Nur wenige Höhenmeter und es ändert sich komplett:
Erst Hochnebel, wenige Höhenmeter später dichter Nebel und schlussendlich strahlendblauer Himmel – die Inversionswetterlage. Einfache Erklärung – entnommen der Beschreibung des Deutschen Wetterdienst:
Von einer Bodeninversion spricht man, wenn sich in langen, klaren Winternächten, meist unter Hochdruckeinfluss, der Boden durch Ausstrahlung stark abkühlt und damit auch die darüber liegende bodennahe Luftschicht. Diese bodennahe Schicht ist somit kälter als die darüber liegende Luftschicht. Die obere Begrenzung dieser Bodeninversionsschicht liegt dabei in der Höhe über Grund, in der sich die Abkühlung des Erdbodens nicht mehr auswirkt.
Bild links: Sonnenaufgang von Stoißberg-Neuhaus hinaus in das Stoißerachental - Rupertiwinkel-Anger                                                 Bild rechts: Sonnenstimmung vom Irlberg - Fürmann Alm hinaus in den Rupertiwinkel - Anger

Neu eingestellte Fotos - für kurze Zeit hier zu finden
es lohnt sich, immer wieder vorbeizuschauen

mehr Bilder zu den Themen in den Ordnern der Bildergalerien
oder in der Profi-Suche