Skip to main content

Das Herrengrab von Höglwörth

In den Jahren vor 2010 erfuhr das Herrengrab von Höglwörth eine weitgehende Renovierung. Dies weckte in uns den Wunsch, dieses großartige Werk, das nur in der Arbeit der Herrengrabgemeinschaft seinen Fortbestand haben kann, in einem Buch aufzuarbeiten.

Seit Menschengedenken übt das „Herrengrab-Schauen“ eine magische Anziehungskraft auf die Einheimischen aus Anger und speziell Höglwörth aus. Über Jahrhunderte machte es der aus heutiger Sicht noch verhältnismäßig kleine Aktionsradius nur dem näheren Umkreis möglich, dieses Kleinod des Glaubens am Karfreitag und Karsamstag erleben zu dürfen. Mit zunehmender Mobilität wächst die Zahl derer, die zum "Herren-Grab-Schauen" in die ehem. Klosterkirche kommen und hier ein anhaltendes "Staunen ob der Schönheit" dieses Zeugnisses gelebten Glaubens erfähren.

Das Buch will das von Generation zu Generation weitergegebene Wissen um dieses Herrengrab mit der Besonderheit der Größe und Ausstattung der Kulissen und dem mystischen Licht der leuchtenden Kugeln in Wort und Bild dauerhaft festhalten.

Die Arbeit für und um das Buch machte uns bewusst, dass ein Blick über Höglwörth hinaus in die Heimat des Rupertiwinkels mit Salzburg unumgänglich ist. Sich mit diesem Land einzulassen bedeutet, die über die Jahrhunderte prägende Geschichte begreifbar zu machen und damit das Jetzt von Land und Leuten noch besser zu verstehen.
 

Sie können das Buch bestellen